Die andere Seite

miscelle.de

 

 

space (1K)

"Maenner birnen und Frauen bornen."

Dies ist das Inhaltsverzeichnis meines Kuriositätenkabinetts. Hier finden Sie Texte zu den skurrilen oder auch (unfreiwillig) komischen Gewächsen, die im Internet anscheinend besonders gut gedeihen. Der nebenstehend abgebildete Birn-Baum der Erkenntnis, Halbritter sei Dank, ist dem Schöpfer des oben zitierten unsterblichen Satzes gewidmet.

Birnen

Urheber dieser Bemerkung ist der Verschwörungexperte und Holocaust-Leugner Norbert Marzahn, der wie kein Zweiter zum Fundus dieser Seiten beigetragen hat. Mögen ihm und seinen Kameraden nie die Birnen matschig werden, auf dass uns auch in Zukunft der Nachschub an virtuellen Köstlichkeiten nicht ausgeht.

 

Der Dresden-Hoax

Die "revisionistischen Wahrheitssucher" legen, wenn es um die Beweise für den Judenmord geht, unerfüllbar strenge und teilweise auch einfach absurde Maßstäbe an. Was mag wohl herauskommen, wenn man sich diese Maßstäbe zu eigen macht und sie auf die Bombardierung der Stadt Dresden durch die Alliierten überträgt?

Herr Kleinsorg zitiert drei Bücher

Natürlich, ohne sie gelesen zu haben. Dafür habe ich sie gelesen und ihm erklärt, was drinsteht. Mit dem Urteil war er schnell zur Hand: "kabbalistische Rabulistik unseres ansaessigen 'Holocaust' Propagandisten Langowski". Er denkt sich wohl: Ein Schweinehund, wer meine Bücher liest.

Hitler lebt.

Und Herr Marzahn macht eine Ausbildung zum Altenpfleger. Müssen wir uns etwas dabei denken?

Mario der Große

Ein Aufsatz über Comic-Helden, Filmdetektive, Kirschen, Mitesser und andere Lebensformen.

Norbert Marzahns Mangalevi

Wer rettet die Welt vor dem Bösen? Norbert Marzahn natürlich, wer sonst?

Der Bibel-Code

Gibt es in der Bibel geheime Prophezeiungen, die man mit Hilfe mathematischer Verfahren herausfiltern kann? Michael Drosnin, der Autor von Der Bibel Code, sagt ja. Die Mathematiker, auf die er sich beruft, sind anderer Meinung und distanzieren sich von ihm.

Auch in Marzahns Text WAL lassen sich Codierungen finden, die unter beweisen, dass Herr Marzahn selbst ein Undercover-Levit ist: WAL ist Levi. Außerdem ist Tran im WAL, und zu allem Überfluss konnte ich dort nach intensiven Forschungen auch einige verschlüsselte, äußerst unfreundliche Bemerkungen von Herrn Marzahn über einen Teilnehmer der Usenet-Diskussionsgruppe de.soc.politik.misc finden.

 

Das Birnotron

Die Kurbelkiste in der Schwurbelwüste. Sprüche am laufenden Band vom Birn-Baum der Erkenntnis: "Matsch noch einmal, Meister."

Lotto? Find ich gut.

Ein Beitrag über einen Systemtipper, das ganz alltägliche Levitenlotto und das Spiel 666. Der Aufsichtsbeamte hat sich vor der Ausspielung vom ordnungsgemäßen Zustand des Levitenlottoziehungsgerätes überzeugt.

Ich Marzahn, du Jude

Wen hat Paul McCartney in seinem Song Hey Jude gemeint, John Lennons Sohn Julian oder die Juden? Auch hier zeigt sich wieder, dass im Zweifel immer noch Herr Marzahn der bessere Dichter ist.

Levitisches Blendwerk

Ich habe mich dem Druck der Argumente gebeugt und zugegeben, dass ich im April 1998 in unserem Hauptquartier im Levy County (Florida, USA) war, um bei der Fälschung des Films Das fünfte Element mitzuwirken. Wir wollten damit einen antilevitischen Einzelkämpfer hereinlegen, aber ausgerechnet der hat mir mein Geständnis nicht geglaubt und gemeint, ich wolle mich in alberne Ablenkungsmanöver flüchten. Genau dies sei aber der Beweis dafür, dass ich eben doch ein Levit sei. Falls Sie das verwirrend finden, kann ich Ihnen versichern: Das war noch gar nichts.

Ein Mann packt aus

Was macht ein Auschwitzleugner, wenn er nach der Herkunft seiner Zitate gefragt wird? Er steckt die Bücher in die Kiste und zieht um. Eine packende Geschichte.

Waschbären sind gefährlich.

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind unvermeidlich.

Marzahnismen und Neue Marzahnismen

Reiche Ernte: Einige Prachtexemplare, die dem gottgesandten Levitenjäger aus dem Birn-Baum der Erkenntnis gefallen sind.